Neustart

Stand: 28.07.2020

Sportbetrieb der Abteilung Gymnastik und Gesundheitssport für Ältere montags 18.45 – 19.45 Uhr. Treffpunkt ist immer 5 Minuten vor Trainingsbeginn.

Ab dem 1. August sind Trainingsbetrieb und Wettkampfbetrieb sowohl im Individual-, als auch im Kontaktsport möglich, ohne dass eine zahlenmäßige Beschränkung besteht. Zwischen den Sportlerinnen und Sportlern muss daher der Mindestabstand nicht eingehalten werden. Zudem muss gewährleistet sein, dass

  • nur die persönliche Sportbekleidung und -ausrüstung einschließlich Badeschuhen, Handtüchern und ähnlichem verwendet wird. Mannschaften dürfen Trainingsspiele und Pflichtspiele in den Vereinstrikots bestreiten. Diese sind nach jedem Gebrauch unmittelbar zu waschen.
  • Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, durchgeführt werden,
  • Umkleideräume, Wechselspinde, Schließfächer und sanitäre Anlagen nur unter Beachtung der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts genutzt werden und sichergestellt ist, dass das allgemeine Abstandsgebot dort eingehalten werden kann (Lt. Vereinsvorstand bleiben in der Aartalhalle die Umkleiden und Duschen geschlossen),
  • der Zutritt zur Sportstätte unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt und
  • Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden.

Ergänzende Hinweise:

  • Zwischen jeder Trainingsgruppe ist eine Pause eingeplant.
  • Die Teilnehmerinnen bringen ein Hand-/Badetuch/mehrere Hand- oder Badetücher mit, welche sie über die Matte/den Stuhl legen.
  • Risikoabwägung hinsichtlich chronischer Erkrankungen, Risikogruppen und Risikogruppen für schwere Verläufe (siehe auch Links zu RKI/www.infektionsschutz.de) und eigene Risikoabwägung vor jeder Trainingsteilnahme
  • vor der Halle/bei Ankunft
    • bitte erst 5 Minuten vor Beginn des Trainings kommen
    • Ein- und Ausgang nur über den Sportlereingang
    • Warten am Sportlereingang mit Abstand von jeweils 1,5 m und Mund-Nasen-Maske
    • Die Teilnehmerinnen werden aufgefordert, in allen öffentlichen Bereichen (Flure, Toilette) eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, die erst bei Beginn des Sportes abgenommen und nach Beendigung wieder aufgesetzt werden soll.
  • Hinweis auf Husten- und Niesetikette
  • Desinfizieren der Hände vor und nach den Übungsstunden
  • Generell wird regelmäßiges Händewaschen empfohlen.
  • Genutzt werden kann ausschließlich die Toilette neben der Bühne. Es darf nur eine Person gleichzeitig zur Toilette.
  • Alle Innentüren (Halle/Flur, Halle/Foyer, Halle/Regieraum, MZR/Foyer, Zwischentüren Flure) sind durch Feststellen stets geöffnet zu halten, auch während des Sportbetriebes. Die Lüftungsfenster Halle sind während des Sportbetriebes offen zu stellen (Steuerung im Regieraum). Die letzte Gruppe eines Abends schließt diese Lüftungsfenster (Vermeidung von Wetterschäden). Jede Gruppe sorgt nach Ende der Stunde durch zusätzliches beaufsichtigtes Öffnen der Außentüren für eine gründliche Durchlüftung.
  • Die Abteilungsleiter, Übungsleiter, Trainer weisen den Sportlern bei Bedarf gesonderte Abstellmöglichkeiten für Straßenschuhe, Sporttaschen, etc. unter Einhaltung der Sicherheitsabstände zu.
  • Hinweis auf die 10 wichtigsten Hygienetipps 
    A4_Plakat_10_Hygienetipps_DE_300dpi
20200702-Entwurf2-Leitplanken-FB@2x