Neustart/Corona

Stand: 26.05.2022

  • An die Stelle der bisherigen „Coronavirus-Schutzverordnung“ ist am 02.04.2022 die Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung (CoBaSchuV) getreten. Die bisherigen Auflagen (z.B. zur Unterscheidung von Sport im Freien bzw. in Innenräumen, 2G+/3G-Zutrittsbeschränkungen, Verpflichtungen zur Erstellung von Hygienekonzepten und zur Vorlage sogenannter „Negativnachweise“, Regelungen bzw. Begrenzungen von Zuschauern etc.) entfallen ersatzlos. 

    In der neuen CoBaSchuV heißt es: „Die allgemeinen Empfehlungen zu Hygiene und Tragen einer medizinischen Maske, insbesondere in Innenräumen und in Gedrängesituationen, sollen eigenverantwortlich und situationsangepasst berücksichtigt werden.“ Es steht daher den Sportvereinen und -organisationen frei, Hygiene- und Abstandskonzepte sowie Regelungen zum Tragen einer Maske (z.B. im Bereich der Zuschauer in Hallen) sowie zur Belüftung in Innenräumen umzusetzen bzw. weiterzuentwickeln. 

    Die CoBaSchuV gilt zunächst bis zum 23. Juni 2022. Sollte sich die Lange ändern, werden wir darüber informieren.

    Hinweise zum Trainings- und Übungsbetrieb in der Aartalhalle
  • Die Teilnehmerinnen bringen ein Hand-/Badetuch/mehrere Hand- oder Badetücher mit, welche sie über die Matte/den Stuhl legen oder eine eigene Matte.
  • Eingang über den Sportlereingang, Ausgang grundsätzlich über Haupteingang
  • bitte erst 5 Minuten vor Beginn des Trainings kommen
  • auf kontaktfreie Begrüßungen achten
  • Desinfizieren oder Waschen der Hände vor und nach den Übungsstunden
  • Hinweise Risikoabwägung vor jeder Trainingsteilnahme, hinsichtlich chronischer Erkrankungen, Risikogruppen und Risikogruppen für schwere Verläufe (siehe auch Links zu RKI/www.infektionsschutz.de)
  • 10 wichtigste Hygienetipps